ASANA: Offener Tantramassage-Abend-18-07-18

18-07-2018

tl_files/asana/offene-tantramassage-abende.jpg

Die Tantramassage ist eine im wahrsten Sinne des Wortes "ganzheitliche" Massage. Kein Körperteil wird betont, aber auch keines ausgelassen. Sie führt in eine tiefe körperliche Entspannung bei gleichzeitiger Erweckung von viel sinnlicher Energie und Erlebnisfähigkeit.

Die Tantramassage beruht auf den philosophischen Ideen des Tantra, die einen Ausgleich der Polaritäten sucht: oben und unten, innen und außen, männlich und weiblich, rechts und links. Mit langen Massagestrichen werden so die verschiedenen Körperbereiche und die Chakren verbunden. Bei den Chakren handelt es sich um sieben Energiezentren im Körper, die entlang der Wirbelsäule angeordnet sind. Jedes Chakra ist mit bestimmten Körperfunktionen verbunden und repräsentiert dessen Qualitäten. Sehr häufig wird bei der Tantramassage beispielsweise das 2. Chakra (Sexualenergie) mit dem 4. Chakra (Herzenergie) über lange Massagestriche verbunden, um so Herz und Sex zu vereinen.

tl_files/asana/tantramassage01-350x233.jpgAls ganzheitliche Massagemethode bezieht die Tantramassage alle sieben Chakren mit ein, das Sexualchakra genauso wie das Kehlchakra. Alle Chakren werden gleichwertig behandelt. Leider gibt es häufig Mißverständnisse um den Charakter der Tantramassage, weil eben auch die Sexualenergie (kein Sex!) aktiviert wird (genauso wie die Herzenergie). Im Gegensatz zu anderen Massageformen, die einen großen Bogen um die Geschlechtsregionen machen. Weil unsere Gesellschaft sehr auf den sexuellen Aspekt fokussiert ist, gibt es zwar viel Interesse an der Tantramassage aber auch viele (unbegründete) Vorurteile.

Die Tantramassage ist ein Verehrungsritual, bei dem es um ein würdevolles und respektvolles Erleben der Sinnlichkeit geht. Die Rollen sind dabei klar verteilt: Der oder die Gebende ist mit seiner/ihrer vollen Aufmerksamkeit bei der Massage und der Empfänger bzw. die Empfängerin genießen das Geschenk der ganzkörperlichen Berührung und geben sich dem Fluß der Energien hin. Alle, die schon einmal bei unseren offenen Tantramassage-Abenden anwesend waren, wissen, dass ein respekt- und liebevoller Raum eröffnet wird, in den jeder vertrauensvoll eintauchen kann. Nacktheit und Berührung wird als das Normalste auf der Welt erlebt, wenn sie wie hier wirklich absichtslos und wertschätzend ist.

Wer ist eingeladen, die offenen Tantramassage-Abende zu besuchen?
Eingeladen sind Frauen und Männer, die die Tantramassage kennen lernen oder wieder einmal austauschen möchten. Also sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene sowie Singles und Paare, die sich und andere im Äußeren und im Inneren berühren (lassen) möchten und sich für diese speziellen Erfahrungen öffnen.

Ablauf der offenen Tantramassage-Abende
Sie heißen "offen", weil sich jeder für die einzelnen Abende anmelden kann, ohne sich einer fortlaufenden Gruppe anschließen zu müssen. Eine Einschränkung ist der Geschlechterausgleich, weil wir nur so viele Männer annehmen, wie sich Frauen angemeldet haben und umgekehrt. Deshalb kann es manchmal zu Wartezeiten kommen, bis eine Teilnahme nach der Anmeldung bestätigt wird. Paare (echte oder unechte) werden meist sofort bestätigt, sofern die zweite Einschränkung, die maximale Zahl von 18 Teilnehmern/innen (9 Frauen und 9 Männer), noch nicht erreicht ist.

Paare können zusammen massieren oder sich öffnen und mit einem anderen Teilnehmer/in die Massage austauschen. Einzelpersonen finden sich vor Beginn der Massage zu Paaren zusammen oder es findet ein Losverfahren statt.

Nach der Vorstellungsrunde und einem kleinen Vortrag über Tantra und Tantramassage führen wir eine Demomassage vor. Anschließend richten sich die Duos auf ihren Matten ein und wir leiten die erste Runde der Tantramassage an. Nach etwa einer Stunde wird die Geber- und Nehmerrolle gewechselt. Die Abende beinhalten keine sexuelle Vereinigung oder ähnliches. Es geht nur um die Entfachung, Verbindung und Verteilung von Energien, die wertschätzende Zuwendung und das vertrauenvolle Loslassen.

Die Tantramassage-Abende finden ab einer Teilnehmerzahl von 12 Personen statt; maximal können 18 Personen teilnehmen. Da bei der Tantramassage ein Geschlechterausgleich notwendig ist, bitten wir, dich nur anzumelden, wenn du eine wirkliche innere Entscheidung getroffen hast, teilzunehmen. Bei kurzfristigen Absagen - gleichgültig aus welchem Grund - haben wir keine Möglichkeit für Ersatz zu sorgen und ein Teinehmer oder eine Teilnehmerin hat keinen Ubungspartner und kann nicht teilnehmen.

Kursleitung: Anke Felice Pospiech
Termine: (1x/Monat, jd. 3. Mittwoch) 18.04.18 + 15.05.18 (Di.) + 20.06.18 + 18.07.18   
Beginn: 19.00 Uhr, Ende 23.00 Uhr
Seminargebühr: 38,00 EUR/Abend und Person
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 18 Personen
Veranstaltungsort: ASANA, Ritterstr. 183, 47805 Krefeldtl_files/bilder/sonstiges/zum_anmeldeformular.gif

Zurück