ASANA: Hatha-Yoga zum Kennenlernen 26-04-18

26-04-2018

tl_files/asana/hatha-yoga600x165.png

Hatha Yoga gehört zu den populärsten Yogastilen weltweit. Wenn in der westlichen Welt von Yoga gesprochen wird, ist meist Hatha Yoga gemeint – oder einer der Stile, die sich aus dem Hatha Yoga entwickelt haben. Es ist ab dem 6. Jahrhundert n. Chr. aus der Philosophie des Tantra heraus entstanden und hatte seine Blütezeit vom 10. bis zum 15. Jahrhundert. Es war seinerzeit das erste Yoga, das sich mit dem Körper beschäftigte. Alle früheren Yoga-Wege zielten ausschließlich auf den Geist.

Im Tantra wurde der Körper mit all seinen Bedürfnissen nicht mehr als Hindernis angesehen, sondern vielmehr als "Der Ort der Wahrheit". Die Hatha-Yogis erkannten, dass unser Körper unverzichtbar ist, um Erfahrungen zu machen, und dass er jede unserer Erfahrungen, jedes unserer Gefühle und jeden unserer Gedanken exakt widerspiegelt und ausdrückt. So kam die Vorstellung auf, dass unser Körper unser Tempel ist, der mittels der Übungspraxis gereinigt, gepflegt, genährt und gestärkt werden soll.

tl_files/asana/hatha-yoga.jpgHatha bedeutet "Sonne (ha) und Mond (tha)", die symbolisch für die Polaritäten von männlich und weiblich, links und rechts, oben und unten, Tag und Nacht, Aktivität und Ruhe, Geben und Empfangen stehen. Im Hatha-Yoga sollen diese Polaritäten harmonisiert werden. damit der Geist still und klar werden kann.

Beim Hatha-Yoga werden die Körperstellungen („Asanas“) langsam eingenommen und lange gehalten. Es geht nicht darum, die Stellung perfekt auszuführen, sondern das Körpergefühl zu schulen und die Muskeln zu trainieren. Durch die sanften Übungen eignet sich das körperorientierte Training besonders für Anfänger und Untrainierte. Ergänzt werden die Körperübungen durch Atemübungen („Pranayama“) und Tiefenentspannung („Shavasana“).

Eine bekannte Abfolge von Übungen des Hatha-Yoga ist der sogenannte "Sonnengruß". Wie bei einem Zirkeltraining werden hierbei die grundlegendsten Übungen des Hatha-Yoga zusammen gefasst.

Angela Mecking wird zudem noch Elemente aus anderen Yoga-Stilen mit einbringen.

Dieser vierteilige Kurs richtet sich an Anfänger und Einsteiger mit Grundkenntnissen, die den Wunsch haben, Yoga kennen zu lernen, unabhängig von ihrer körperlichen Fitness.

Kursleitung: Angela Mecking
Termine: (4 Abende Donnerstags) 12.4. + 19.04. + 26.04. + 03.05.
Seminargebühr: 19,- EUR Einzelabend, 15 EUR/Abend bei Anmeldung für den Komplettkurs (insgesamt 60 EUR)
Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 18 Personen
Veranstaltungsort: ASANA, Ritterstr. 183, 47805 Krefeldtl_files/bilder/sonstiges/zum_anmeldeformular.gif

 

Zurück